Robben beobachten an der nordholländischen Küste

„Ist es möglich, Robben am Strand von Callantsoog zu beobachten?“ Diese Frage bekommen wir hin und wieder von unseren Gästen. Die Antwort lautet: Ja, aber dann muss man schon ein bisschen Glück haben. Robben an der Nordseeküste zu sehen, ist ganz außergewöhnlich. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, diesen niedlichen Meeressäugern von Angesicht zu Angesicht gegenüberzutreten. Wie? Lies schnell weiter!

Raubtiere

Zuerst eine kurze Lektion in Biologie. Sind Robben wirklich so niedlich, wie sie aussehen? Dieses Bild stimmt nicht ganz... Sie sind physisch die größten Raubtiere in unserem Land. Auch wenn sie hauptsächlich Fisch essen, können sie gut zubeißen. Es ist also ratsam, Abstand zu halten. In den Niederlanden gibt es zwei Arten: der Seehund (erkennbar an seinen süßen runden Kopf) und die Kegelrobbe (etwas größer und mit einer spitzen Nase). In den Niederlanden leben etwa 9.000 Seehunde und 6.000 Kegelrobben, und diese Zahl wächst rasch.

Spotting am Strand

Wenn du Glück hast, kannst du bei einem Strandspaziergang an der Nordsee auf einen Seehund treffen. Zum Beispiel auf einer Sandbank liegend oder in der Brandung spielend. Die meisten Robben leben jedoch im Wattenmeer. Das ist ihr Lieblingsplatz, wegen der vielen Sandbänke, auf denen sie faulenzen können. Das Zeeland-Delta im Süden der Niederlande ist auch aus diesem Grund beliebt. Aber Robben lieben es zu schwimmen und können beträchtliche Entfernungen zurücklegen. Daher werden sie regelmäßig an der Nordseeküste gesichtet. Gehe zu einer ruhigen Zeit (z.B. früh morgens) an den Strand, nimm ein Fernglas und Zeit für die Beobachtung mit. Das ist eine schöne Aktivität von unseren Ferienhäusern in Strandnähe aus, und wer weiß, vielleicht hast du einfach Glück. Wir haben schon mehrmals das eine oder andere graue Köpfchen gesehen, das über die Wellen hinausragt ...

Plane einen Tagesausflug mit dem Schiff

Ein schöner Tagesausflug während deines Urlaubs in Callantsoog (und Umgebung) ist eine Fahrt zu den Robben auf dem Wattenmeer. Die Boote legen in Den Helder, Den Oever oder Oudeschild (Texel) ab und fahren zur berühmten Sandbank De Razende Bol. Hier liegen regelmäßig große Gruppen von Robben, die sich sonnen oder ausschlafen. Die Robben fühlen sich sehr wohl und es gefällt ihnen nicht, wenn es zu viel Lärm von Schiffen und Touristen gäbe. Deshalb werden die Bootsfahrten in kleinem Rahmen und mit Respekt vor den Tieren und der Natur durchgeführt. Du hast jedoch die Chance, die Robben aus nächster Nähe zu bewundern!

Bitte beachte: Es gibt mehrere Robben-Reiseveranstalter. Einige haben derzeit wegen des Coronavirus die Fahrten eingestellt. Brauchst du Hilfe bei der Buchung? Dann kontaktiere uns bitte.

Besuch an Ecomare

Auf Ecomare auf der Insel Texel kannst du Robben, Tümmler und andere Meerestiere sehen und mehr über das Wattenmeer erfahren. Dieses Robbenzentrum fängt kranke, schwache und verletzte Robben auf. Sobald sie sich erholt haben, werden sie wieder ins Meer gebracht. Es ist eine gute Maßnahme, dass Robben in Not geholfen wird. Die niederländische Robbenpopulation hat sich dadurch erholt, aber die Entwicklung sah mal anders aus. Bis Ende der 1950er Jahre wurde viel auf Robben gejagt. Man nahm an, dass die Tiere Fische wegaßen und Netze von Berufsfischern zerstörten. Ihre Haut wurde auch für die Pelzindustrie verwendet. Obwohl Robben jetzt gut geschützt sind, sind sie immer noch verwundbar. Unter anderem durch Umweltverschmutzung, Schifffahrt und (Massen-)Tourismus.

Lerne Bertus kennen

Wusstest du, dass Den Helder seine eigene „Haus-Robbe“ hat? Diese Kegelrobbe namens Bertus ist seit Jahren ein geliebter Freund der einheimischen Fischer. Er ist gerne bei der Fischauktionshalle in Den Helder anzutreffen, wo er jeden Tag mit fangfrischem Fisch verwöhnt wird. Im Winter verlässt er Den Helder und fährt zur Paarung aufs Meer hinaus. Aber zur Freude der Fischer kommt er immer wieder zurück. Es gibt eine gute Chance, dass der neugierige Bertus vorbeikommt, wenn du von Den Helder aus einen Ausflug mit dem Boot machst!

Andere Tiere

Liebst du nicht nur Robben, sondern alle Tiere, die die Natur zu bieten hat? Dann empfehlen wir dir das Zwanenwater im Urlaub zu besuchen. Dieses Naturschutzgebiet in der Nähe von Callantsoog ist die Heimat von mehr als 75 verschiedenen Vogelarten, die du von speziellen Vogelbeobachtungshütten aus beobachten kannst. Es gibt auch eine Vielzahl von Pflanzen und Blumen. Kurzum: Als Tier- und Naturliebhaber kannst du dich an der nordholländischen Küste richtig gut informieren.

 

Sieh dir unsere Ferienhäuser in Callantsoog, Julianadorp, Sint Maartenszee und Groote Keeten an.

Team LekkerNaarZee

Suchen im Angebot von 135 Ferienhäusern!