Tulpen in Nordholland

Wenn man an die Niederlande denkt, denkt man schnell an die Tulpe. Wenn Sie diese typisch holländische Ikone bewundern möchten, dann sind Sie in der Kop van Noord-Holland genau richtig. Im Frühjahr verwandelt sich die Region in ein beeindruckendes Blütenmeer. Unsere Häuser in Callantsoog und Umgebung liegen in der Nähe der Tulpenfelder. Diese farbenfrohe Szene wollen Sie sich in Ihrem Urlaub sicher nicht entgehen lassen! Wo müssen Sie sein und was können Sie während der Tulpensaison tun? In diesem Blog listen wir die dringendsten Fragen und Antworten für Sie auf.

1. Wo finden Sie diese wunderschönen Blumenfelder?

Der Kop van Noord-Holland hat die ideale Erde für den Anbau von Tulpen und anderen Blumen. Dies spiegelt sich in den vielen Zwiebelfeldern in der Provinz wider. Sie blühen im Frühling und das ist ein Fest für die Augen. Ob Sie nun in einem unserer Häuser in Sint Maartenszee, Callantsoog oder Julianadorp wohnen, überall finden Sie bunte Blumenfelder. Ungefähr zwischen Alkmaar und Den Helder liegt das größte zusammenhängende Blumenzwiebelgebiet der Niederlande. Aber wo soll man anfangen? Der Zijpepolder ist das nächstgelegene Blumenzwiebelgebiet von unseren Ferienhäusern aus. Das ist das Gebiet zwischen Callantsoog, Sint Maartenszee und Schagen. Aber auch rund um Julianadorp werden Sie auf Tulpenfelder stoßen. Genug Auswahl!

 Um es Ihnen leicht zu machen, haben wir eine Reihe schöner Rad- und Wanderrouten entlang der Tulpenfelder ausgewählt (siehe Frage 3). Sie können sich aber auch auf eigene Faust in der Region umsehen. Die Chancen stehen gut, dass Sie den schönen Tulpen begegnen!

Ferienhäuser für die Tulpensaison

2. Wann sind die Tulpenfelder am besten?

Keine unwichtige Frage, denn das Timing muss stimmen, um die Tulpenfelder in Blüte zu sehen. Die Blumensaison beginnt im März. Dann beginnen die Krokusse zu schlüpfen, gefolgt von den Hyazinthen und Narzissen. Aber ab Mitte April, wenn die Tulpen herauskommen, wird es wirklich eine wahre Farbenpracht. Normalerweise sind die Felder gegen Ende April am schönsten. Der genaue Zeitpunkt hängt ein wenig von den Temperaturen im Frühjahr ab. An den Tulpen kann man sich nur ein paar Wochen lang erfreuen, denn danach werden sie getoppt. Die Blüte der Tulpe wird mit Maschinen entfernt, mit dem Ziel, die Zwiebel besser wachsen zu lassen. Denn um diese Zwiebel geht es den Blumenzwiebelzüchtern. Sie verkaufen Blumenzwiebeln von bestmöglicher Qualität in die ganze Welt.

3. Welche Aktivitäten kann ich während der Tulpensaison unternehmen?

Während der Frühlingssaison gibt es viele Aktivitäten, die den Tulpen gewidmet sind. Der größte Publikumsmagnet ist der Keukenhof in Südholland, wo jedes Frühjahr die schönsten Blumen von lokalen Züchtern ausgestellt werden. Aber auch im Kop van Noord-Holland gibt es viel zu erleben. Zum Beispiel das Land van Fluwel: ein Vergnügungspark in Sint Maartenszee, der ganz der Tulpe gewidmet ist. Bloeiend Zijpe organisiert auch allerlei Veranstaltungen im Zijpepolder, wie z.B. Wanderungen durch die Tulpenfelder, Malworkshops und eine langsame Fahrt durch die bunten Felder. Heben Sie sich diese lustigen Aktivitäten für das nächste Jahr auf, denn dieses Jahr wurde fast alles wegen der Korona abgesagt. Aber seien Sie nicht traurig. Wandern und Radfahren entlang der Zwiebelfelder ist natürlich immer möglich! Wir haben eine Reihe schöner Routen für Sie ausgewählt.

  • Diese schöne Wanderroute in der Umgebung von Callantsoog (10 km) verläuft entlang des Strandes und der schönen Tulpenfelder. Sie nehmen auch das gemütliche Dorf Callantsoog auf.
  • Empfehlenswert ist auch diese Wanderroute von ca. 12 km entlang der Tulpenfelder und der sanften Dünen von Sint Maartenszee.
  • Oder machen Sie eine 56 km lange Fahrradtour entlang der Wiesen und Blumenfelder rund um Schagen. Sie radeln nicht nur an den Tulpen vorbei, sondern auch an charakteristischen Bauernhöfen und zwei jahrhundertealten Poldermühlen.

Tipp: Auf dem Weg dorthin stoßen Sie auf allerlei Stände, an denen Sie einen Strauß Tulpen oder Blumenzwiebeln kaufen können.  

4. Wie mache ich die besten Fotos von den Tulpenfeldern?

Die bunten Tulpen und die schönen Linien sind sehr fotogen. Eine lustige Aktivität ist es, bei einem Ausflug entlang der Felder schöne Bilder zu machen. Wir haben eine Reihe von Tipps für die besten Schnappschüsse gesammelt.

  • Die schönsten Fotos machen Sie bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, wegen des schönen Lichts. Dies wird auch als die "goldene Stunde" bezeichnet. Besonders am Morgen erhalten Sie einen schönen Effekt. Durch den Nebel bilden sich Tröpfchen auf den Tulpen, wodurch die Farben noch besser zur Geltung kommen. Es muss natürlich ein sonniger Tag sein.
  • Wenn Sie ein Tulpenfeld fotografieren, achten Sie auch auf den Hintergrund. Entscheiden Sie sich zum Beispiel nicht für einen großen Zwiebelbetrieb mit Schuppen, sondern für eine holländische Windmühle oder einen alten Bauernhof. Auf Ihrer Fahrrad- oder Wandertour kommen Sie an vielen schönen Orten vorbei.
  • Heutzutage können Sie auch mit Ihrem Handy gute Fotos machen. Immer mehr Smartphones haben zum Beispiel die Porträtfunktion, mit der Sie mit Schärfe und Tiefe spielen können. Schön, wenn man z.B. eine Tulpe scharf fotografiert, während die Blumen im Hintergrund unscharf bleiben. Und natürlich bilden die Tulpenfelder auch einen schönen Hintergrund für Porträts von den Kindern oder Ihrem Partner.

Hinweis: stehen Sie beim Fotografieren nie in den Blumenfeldern, sondern am Rand. Sonst können Sie die Zwiebeln und Tulpen leicht beschädigen. 

5. Fakten über die Tulpen

  • Farben

Es gibt Tulpen in fast allen Farben, außer in Blau und Schwarz. Neue Farben werden durch Kreuzung von Tulpen gezüchtet. Dieser Prozess dauert etwa 20 Jahre. Besonders die schwarze Tulpe ist eine beliebte Farbe, aber es ist bisher nicht gelungen, sie zu züchten. Eine dunkelviolette Sorte kam dem am nächsten.

  • Holländische Exportprodukte

Die Niederlande sind der größte Exporteur von Tulpen in der Welt. Jedes Jahr exportieren wir etwa 2,5 Milliarden Tulpenzwiebeln ins Ausland.

  • Fruchtbare Dünenerde

Dank des Klimas mit langen und kühlen Frühlingen sind die Niederlande perfekt für das Wachstum von Blumenzwiebeln. Außerdem bietet die sandige Erde hinter den Dünen in Kombination mit dem Wind vom Meer die idealen Bedingungen für das Wachstum der Zwiebeln.

  • Tulpenfieber im Goldenen Zeitalter

Im siebzehnten Jahrhundert brach das "Tulpenfieber" aus. Eine Tulpe wurde zu dieser Zeit extrem wertvoll. Während sie noch in der Erde steckten, wurden sie auf dem Papier für große Summen gehandelt. Einige Tulpenzwiebeln waren sogar so viel wert wie ein Grachtenhaus in Amsterdam!

  • Viele Arten

Es gibt nicht weniger als 8.000 verschiedene Arten von Tulpenzwiebeln. Einige sind natürlich, andere wurden durch Kreuzung verschiedener Stämme gezüchtet. Das "starke Gold" (die gelbe Tulpe) ist bei weitem die beliebteste.

Sehen Sie einen Urlaub an der Küste zwischen den Zwiebelfeldern? Sehen Sie sich unser aktuelles Wohnungsangebot in Callantsoog und Umgebung an. Wenn Sie Fragen zu den Tulpenfeldern und möglichen Aktivitäten haben, können Sie jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Wir wünschen Ihnen einen glücklichen und sonnigen Frühling!

Team LekkerNaarZee

 

 

Auf die Favoritenliste setzen Aus Favoritenliste entfernen
Suchen im Angebot von 143 Ferienhäusern!